Pegida-Demos auch in Dänemark und Norwegen

Unterdessen breitet sich die Pegida-Bewegung langsam auch über die deutsche Grenze aus. In den dänischen Städten Kopenhagen, Aarhus und Esbjerg sind am Montagabend zum ersten Mal Anhänger der islamkritischen Bewegung auf die Straße gegangen. In Kopenhagen waren es nach Polizeiangaben rund 200 Demonstranten, in Aarhus kamen etwa 30. Sie trafen auf eine Überzahl an Gegendemonstranten. „Die Märsche waren friedlich und ruhig“, sagte ein Polizeisprecher. In der norwegischen Hauptstadt Oslo fand am Abend die zweite Pegida-Demo statt. Der norwegische Rundfunk meldete, die rund 70 Teilnehmer seien von Gegendemonstranten mit Schneebällen (Hervorhebung von mir) beworfen worden. (Den ganzen Artikel kann man hier lesen.)