…, dass man sich nicht bei denen einreiht, die finden, dass früher alles besser war. Wieso eigentlich?

Na gut, da ist die Sache mit den pauschalen Behauptungen. Soll man ja meiden. Hat man ja auch gelernt. Wenn nach dem Waschen Wasser in der Küche steht, muss nicht unbedingt die Waschmaschine inkontinent sein – z.B., usw.. Man ist ja (noch ein kleines bisschen) lernfähig. Andererseits ist da auch die Sache mit den einfachen Erklärungen, die alle Menschen für alles am liebsten haben. Kann man sich ja nicht ausnehmen.

Also: früher war so manches besser. Da fällt mir schon gleich so einiges zu ein. Aber jetzt habe ich keine Zeit mehr …

 

ist ein verbotenes Foto …

image

Am Flughafen Schönefeld wird man ja sehr früh getrennt. Als ich gerade mein Abschiedsfoto mache, kommt einer von der Sicherheit auf mich zu (einer von denen, die so aussehen wie die, vor denen sie uns beschützen sollen). Fotografieren sei hier verboten. Ich: Wieso? Wer sagt das, steht das irgendwo? Er: „Wir wollen das nicht. Das ist Sicherheitsbereich!“ Ich frage nach seinem Vorgesetzten, damit der mir das vielleicht besser erklärt. Er zieht es vor zu verschwinden, während ich ihm noch eine schlechte Presse verspreche. Ich bin wirklich empört.

Wenig später schlendert ein Polizist des Weges. Ich spreche ihn auf das Fotografierverbot an. So ein Unsinn,  sagt er, sei doch alles offen und einsehbar. Ganz meine Meinung.

Ich finde, man sollte die Sicherheit der Polizei anvertrauen.

… im Tierkinderzoo jagt ein Junge im Elektrorollstuhl junge Ziegen …

image

in aller Form bei Waschmaschinen und ihren Konstrukteuren. Aber wie hätte ich denn, bitteschön, auf die Wasseruhr kommen soll, die beharrlich – Tropfen für Tropfen – über Nacht so 4 – 5 Liter Wasser in den Spülenunterschrank entließ, wo das sich mit den dort gelagerten Reinigungsmitteln zu einer seifigen Flüssigkeit verband, die dann neben der Waschmaschine eine entsprechende Pfütze bildete. Da denkt man doch gleich an die Waschmaschine, oder?

Fazit: Keine Urteile, bevor nicht alle Fakten eruiert sind (aber der Spülenunterschrank musste nun ohnehin abgebaut werden).

Was kommt wohl als nächstes?

 

… die mich umtreibt, ist ja, warum die Menschen eigentlich das tun – was sie tun oder auch nicht …

Z.B. fein säuberlich den Papiermüll aussortieren und ihn dann in einer Plastiktüte in die Altpapiertonne werfen. Oder Waschmaschinen so konstruieren, dass die plötzlich Wasser da absondern, wo es nicht sein sollte und einem keine Chance geben, das Leck zu finden… lauter Halbheiten. Warum nicht gleich ordentlich?

 

Letzte Woche war S. einen Abend zu Besuch, weil sie ohnehin in Berlin war. Zu meinem Erstaunen fand sie das Zimmer „ganz ordentlich“ („… wenn noch die paar Kartons wegkommen … „)

image

Aber ich finde auch, es sieht jetzt so aus, als könnten die langen Winterabende kommen – und ich könnte mal ein paar Bücher aussortieren. Die ersten Weihnachtsmänner habe ich im Supermarkt schon gesehen.